Herzlich willkommen bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister

Europaweit gilt für Verpackungen, dass der Hersteller eines Produkts auch für die Verpackung die Produktverantwortung im Sinne von Vermeidung, Wiederverwendung und Verwertung übernimmt. Die Umsetzung in Deutschland erfolgt über das Verpackungsgesetz (VerpackG). Die Zentrale Stelle Verpackungsregister übernimmt in diesem Zusammenhang die Aufgabe, die Produktverantwortlichen zu registrieren und damit öffentlich zu machen und über weitere Aufgaben (z. B. Datenmeldung) für Transparenz und Rechtsklarheit zu sorgen. Die weiteren ökologischen Ziele, wie u. a. die Erfüllung der Recyclingquoten und die finanzielle Förderung von nachhaltigeren Verpackungen, werden durch die Zentrale Stelle Verpackungsregister überwacht.

News

Information & Orientierung

Alle Informationen rund um das VerpackG, die Registrierung und die sonstigen Pflichten

Verpackungsregister LUCID

Alle Informationen zur Registrierung, zu den Datenmeldungen und zu den öffentlichen Registern

Stiftung & Behörde

Alle Informationen zur Stiftung, den Gremien, den Standards, den Leitlinien und zu den Konsultationsverfahren

Hier gelangen Sie zum Registrierungsportal LUCID

Wartungsarbeiten

Aufgrund von Wartungsarbeiten steht das Verpackungsregister LUCID am 23. Mai 2019 zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr vorübergehend nicht zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die wichtigsten Aspekte beim Import von Waren

Das neue Themenpapier „Die wichtigsten Aspekte beim Import von Waren“ informiert über die Pflichten, die bei der Einfuhr von systembeteiligungspflichtigen Verpackungen nach Deutschland zu beachten sind und stellt die sich daraus ergebenden Besonderheiten dar.

Zum Themenpapier „Import“ gelangen Sie hier.

Vollständigkeitserklärung für das Jahr 2018

Die Frist für die Abgabe der Vollständigkeitserklärung für das Jahr 2018 rückt näher: spätestens am 15. Mai 2019 muss der Prozess für die verpflichteten Unternehmen abgeschlossen sein. Um den Firmen und Prüfern ausreichend Vorlauf zu geben, ist das Prüferregister bereits im Herbst 2018 und das VE-Portal im Januar 2019 gestartet.

Damit Sie gut vorbereitet sind, hat die ZSVR ergänzend zu den Prüfleitlinien das Dokument „Technische Anleitung Vollständigkeitserklärung“ erarbeitet. Dort wird die Abgabe der Vollständigkeitserklärung in technischer Hinsicht noch einmal ausführlich erklärt, Screenshots illustrieren alle Schritte. Damit sollten für alle Beteiligten (Hersteller, Prüfer und ggf. beauftragte Dritte) die relevanten Fragen in technischer Hinsicht beantwortet sein.

Bitte beachten Sie zusätzlich: Wenn Sie verpflichtet sind, eine Vollständigkeitserklärung abzugeben, müssen Sie diese bis zum 15. Mai des Folgejahres abgeben. Dieser Stichtag ist in § 11 Absatz 1 VerpackG gesetzlich festgeschrieben. Da es sich um eine gesetzliche Frist handelt, kann eine Fristverlängerung nicht gewährt werden. Sie können eine Vollständigkeitserklärung auch noch nach dem Stichtag im Verpackungsregister LUCID hinterlegen. Die Pflicht des Herstellers zur Hinterlegung der VE besteht fort, auch wenn die Frist verstrichen ist.

Sofern Sie einen Dritten mit der Abgabe der Vollständigkeitserklärung beauftragt haben oder beauftragen möchten, kann seit dem 27. März 2019 ein sogenannter beauftragter Dritter auf der Startseite des Verpackungsregister LUCID einen Login beantragen. Über diesen kann er dann durch die Legitimation eines registrierten Herstellers für diesen die Vollständigkeitserklärung hinterlegen.

Marktanteile der Systeme für das zweite Quartal 2019

Die Zentrale Stelle hat am 24. April 2019 mit dem Stichtag der Mengenerhebung vom 11. April 2019 die vorläufig zuzuordnenden Marktanteile der Systeme für das zweite Quartal 2019 auf Basis einer Sonderzwischenmeldung erneut veröffentlicht. Weiterhin finden Sie auf unserer Webseite die mit dem Stichtag der Mengenerhebung vom 5. März 2019 der Systeme zuvor veröffentlichten Marktanteile für das zweite Quartal.

Informationen zu den Marktanteilen finden Sie hier.